Wounded Warrior Project Soldier Ride©

Heute hatten wir (Marc und ich) die Ehre am Wounded Warrior Project Soldier Ride© Germany teilzunehmen. Dieser fand in der Region um den Bostalsee statt und wurde organisiert durch Wounded Warrior Project  und die US Army Garrison Rheinland-Pfalz. Schirmherr dieses Community Events war Col. G. Shawn Wells, Jr., der Garrison Kommandeur. Unterstützt wurde er von CSM Kenneth J. Kraus Jr., dem Wounded Warrior Project-Team und vielen (amerikanischen und deutschen) Freiwilligen. Vielen Dank an alle Helfer die den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung gewährleistet haben!

 

Am Seehafen in Nohfelden-Bosen angekommen hieß es ersteinmal sich anzumelden und die Startunterlagen zu empfangen. Zusätzlich zu der Startnummer, auf die man den Namen des Gefallenen eintragen kann in dessen Ehre/Erinnerung man an dem Soldier Ride© teilnimmt, gab es ein kleines "Dankeschön" von Wounded Warrior Project in Form eines Wounded Warrior Project T-Shirts, Pin und magnetischem Kfz-Aufkleber. Wir nahmen in Ehren von/Erinnerung an HF Mischa Meier und SG Stefan Kamins, stellvertretend für ALLE gefallenen/verwundeten deutschen Soldaten Teil.

 

Nachdem die Startnummern an den Bikes befestigt und unsere letzten Vorbereitungen abeschlossen wurden begaben wir uns in den Start-/Ziel-Bereich wo schon ca. 300 weitere Fahrer warteten. Um 09:45 begann die Eröffnungsfeier. Nach einigen Ansprachen von CSM Kenneth J. Kraus Jr., Col. G. Shawn Wells, Jr., dem Landrat des Landkreis St. Wendel und einem Vertreter des Wounded Warrior Project folgten das obligatorische Gebet und das Singen der deutschen und amerikanischen Nationalhymnen. Nach dem Sicherheitsbriefing schickte Col. G. Shawn Wells, Jr. das Feld, angeführt von den "Warrior Riders" den verwundeten Soldaten (hier nahmen auch verwundete Soldaten aus Norwegen, Polen, Litauen und Estland teil) folgten die "Community Riders" auf die 14 Meilen lange Reise...


Meine Startnummer zu Ehren von 

HF Mischa Meier - 5./FschJgBtl 263

KIA: 27.08.2008 in Char Darreh, Afghanistan

Marcs Startnummer zu Ehren von

 

SG Stefan Kamins - Sich/TrspGrp AGeoInfoBw

KIA: 29.05.2003 in Kabul, Afghanistan


Die Strecke führte uns hügelige 14 Meilen durch den Kreis St. Wendel. Dabei wurden Land- und Kreisstraßen sowie die gut ausgebauten Radwander- und Radfernwege des Kreises genutzt. An allen gefährlichen Passagen (enge Kurven, gefährlichen Straßenüberquerungen, etc.) standen freiwillige Helfer zum warnen und Landespolizisten aus dem Saarland um den Verkehr zu stoppen/regeln.

 

Nach 7 Meilen gab es einen Halbzeitstop mit mehreren Verpflegungsständen an dem sich die Fahrer aus dem reichhaltigen Angebot (Äpfel, Bananen, Orangen, Rosinen, Snyder Bretzels, verschiedene Energieriegel und Getränke) bedienen konnten, kleinere Reperaturen an den Rädern durchführen oder kleinere Plessuren verarzten lassen. Nach ca. 15 Minuten wurde die Fahrt, diesmal angeführt durch die "Community Riders" fortgesetzt. Am Seehafen erwartete die Fahrer einen Spallier aus Zuschauern und Helfern die sie mit Applaus in Empfang nahmen. Diesem Spallier schlossen sich fast ale "Community Rider" an und nahmen dann mit großem Applaus die "Warriror Rider" in Empfang.

 

Danach traffen sich alle Helfer, Freunde, Familienangehörige, Fahrer beim Community Picknick. So wurden bei Steak, Bratwurst, diversen Salaten und Getränken einige anregende Gespräche geführt, neue Freundschaften geschlossen und Alte gepflegt... 

 

Danke nochmal an alle Fahrer, Helfer und Freiwillige. Ihr habt alle einen super Job gemacht. Und vielen Dank an ALLE die uns unterstützt und geholfen haben ein paar Dollar für den guten Zweck zu sammeln und ein großes Dankeschön an Uwe Zenker von Compression-X für die Wartung und das Flottmachen unserer Räder...

Streckeninformationen

Download
GPS Track
Hier findet Ihr den GPS-Track des Wounded Warrior Project Soldier Ride© als .gpx-Datei zum Download
WWP SOLDIER RIDE.gpx
GPS eXchange Datei 119.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Brooke Sinha (Freitag, 03 Februar 2017 09:36)


    Hello Dear, are you actually visiting this web page daily, if so after that you will without doubt get nice knowledge.

  • #2

    Peggie Gaccione (Sonntag, 05 Februar 2017 07:39)


    Greetings! Very helpful advice within this post! It's the little changes that make the biggest changes. Thanks a lot for sharing!

  • #3

    Elly Galicia (Montag, 06 Februar 2017 12:17)


    Hey! Do you know if they make any plugins to help with SEO? I'm trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good gains. If you know of any please share. Appreciate it!